Welt im Netz

Wie wir verraten und verkauft werden

Elmar Schwenke

Die Welt, in der wir leben, hat sich in den letzten 15 Jahren grundlegend verändert. Der Übergang vom analogen zum digitalen Zeitalter verlief so krass wie kein anderer in der Menschheitsgeschichte. Die Grenzen zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre sind fließend geworden und der Drang zur Selbstinszenierung hat uns zu einer narzisstischen Gesellschaft der Selbstverliebten gemacht.
Ob wir wollen oder nicht, wir werden überrollt von einem Turbokapitalismus, der grenzenloses Wachstum verspricht, der Profit zum Maß aller Dinge erhebt und inzwischen Ausmaße angenommen hat, die kaum noch beherrschbar sind. An jeder Ecke werden wir übers Ohr gehauen, jeder spioniert jeden aus und wir kriegen gar nicht mehr mit, wie wir verraten und verkauft werden. Der massen-kapitalistische Hund beißt sich immer wieder in den Schwanz und wir rennen hinterher – im alltäglichen Hamsterrad.
Dieses Buch zeigt die Fallstricke auf, denen wir an allen Ecken und Enden der Gesellschaft erliegen, es zeigt aber auch, wie wir entfesselten Turbokapitalismus zähmen und uns dem Einfluss übermächtiger Weltkonzerne entziehen können.

ISBN 978-3-888645-4-02  |   204 Seiten
Juli 2015  |   VAS Vlg f. Akad. Schriften
Preis € 14,80 [D]
Welt im Netz bestellen bei Amazon

 

Leseprobe

Kommentare sind geschlossen.